Der Coffeeshop

Im heutigen Coffeeshop reden wir über das Kinderhilfswerk UNICEF, das heute sein 71-jähriges Bestehen feiert und über den neuen Dokumentarfilm "True Warriors". Außerdem geht es um die Band Gurr und rund ums Wandern, denn heute ist der Tag der Berge. Zuletzt wagen wir noch einen Rückblick auf den letzten Spieltag der Handball Bundesliga.

Am 11. Dezember 1946 wurde das Kinderhilfswerk gegründet und feiert damit heute sein 71-jähriges Bestehen. Radio Q-Reporterin Elisa Dietrich erklärt, wofür die Organisation sich einsetzt und wie man sich dafür engagieren kann. Mehr dazu hier.

Am Tag der Berge schnackt Radio-Q-Reporter Philipp Saukel im Studio übers Wandern und beantwortet Fragen wie: Wo kann man hier in Münster schöne Plätzchen sehen, was braucht es dazu und am wichtigsten: Was ist eigentlich Wandern?

Im Jahr 2014 erschütterte ein Selbstmordanschlag in einem Theater in Kabul in Afghanistan die ganze Welt. Heute kommen die Beteiligten und Zeugen zu Wort und schildern ihre ganz eigenen, persönlichen Erfahrungen dieses Schicksalstages. RadioQ Reporterin Tamara Austmann hat sich diesen Film angeschaut und stellte euch den Film und seine Botschaft vor.

Sagt euch der Name Gurr etwas? Falls nicht, das sind Andreya Casablanca und Laura Lee Jenkins und zusammen machen die beiden nach eigener Bezeichnung "First Wave Gurrcore", irgendwas in Richtung Garage Rock mit Pop und Indie Einflüssen. Letzten Donnerstag waren die beiden im Gleis 22 und Radio Q-Reporterin Brigitte Lieb hat die beiden dort getroffen.


TEILEN: