Campusnachrichten

Studentische Vertreter für den Verwaltungsrat

21.02.2017

In der Sitzung des Studierendenparlaments am 20.02.2017 wurden drei studentische Vertreter/-innen für den Verwaltungsrat des Studierendenwerk Münster gewählt: Maximiliane Linde für Campus Grün, Fabian Bremer für die Juso-Hochschulgruppe und Christopher Staffel für die Liberale Hochschulgruppe und die Liste. Sie repräsentieren nun mit einer Vertretung der Fachhochschule für zwei Jahre die Studierendenschaft im Verwaltungsrat, in dem insgesamt neun Personen sitzen. Neben der Studierendenschaft gehören dazu Vertreter/-innen der Münsteraner Hochschulleitungen, Bedienstete des Studierendenwerkes und eine Person des öffentlichen Lebens. Zu den Aufgaben des Rates gehören unter anderem die Überwachung der Geschäftsführung und die Aufstellung von jährlichen Wirtschaftsplänen für das Studierendenwerk.

Neue AStA-Vorsitzende gewählt

21.02.2017

(Bild: Chris Schoppmann)

Das 59. Studierendenparlament der Uni Münster hat einen neuen AStA-Vorsitz gewählt. Mit mehr als der Hälfte der Stimmen im Studierendenparlament wurde Martha Schuldzinski von Campus Grün als neue Vorsitzende gewählt. Damit setzt sie sich deutlich gegen Moritz Völkner von der Liberalen Hochschulgruppe und Robert Peistrup von der Liste DIE LISTE durch, die sich ebenfalls zur Wahl gestellt hatten. Als stellvertretender AStA-Vorsitzender wurde Julian Engelmann von der Juso HSG gewählt. Schuldzinski und Engelmann sind damit ab sofort die Interessenvertreter der Studierenden an der Uni Münster. Auch im letzten Stupa bildeten Campus Grün und die Juso HSG den AStA-Vorsitz.

Wer sehen will, wer nun alles im Stupa sitzt, klickt hier.

Flaschenpost akzeptiert Verbot der Bezirksregierung

16.02.2017

Der Münsteraner Getränkelieferant Flaschenpost hat am Mittwoch seine Klage vor dem Verwaltungsgericht zurückgezogen und nimmt damit das Verbot der Bezirksregierung von November 2016 hin, sonntag- und feiertags keine Getränke liefern zu dürfen. Das berichten die Westfälischen Nachrichten. Die vorläufige Eilverordnung ist damit bestandsfähig, so ein Behördensprecher. Zuvor hatte Flaschenpost bereits auf Klage des Handelsverbands Westfalen-Münsterland vor der Handelskammer des Landgerichts wegen wettbewerbsverzerrenden Gründen verloren.

Forschungsgelder für Lehrende an Fachhochschulen

15.02.2017

Das Landesprogramm "FH Zeit für Forschung" stellt ausgewählten Professorinnen und Professoren von FHs in NRW Gelder zur Verfügung, damit sie sich zukunftsrelevanten Fragestellungen widmen zu können. Bis 2020 investiert das Land demnach bis sechs Millionen Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW hervor. Die Wissenschaftler sollen durch die Förderung die Zeit haben neben ihren Forschungen, unter anderem Nachwuchsförderung zu betreiben. Aus Münster profitieren Prof. Dr. Friedrich Dieckmann, Prof. Dr.-Ing. Sabine Flamme und Prof. Dr. Thomas Jüstel von dem Programm. Die inhaltliche Ausrichtung der Projekte reichen von Mobilität und Arbeitswelt im demografischen Wandel über Ressourceneffizienz bei Mobilität und Bauen bis hin zu Internetsicherheit und Teilhabeforschung. Das Projekt soll im Juni 2017 anlaufen.

DAAD-Preis für Sherif Rizkallah

10.02.2017

Sherif Rizkallah, Student der Uni Münster, wurde mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet. Das berichtet die Uni Münster. Der mit 1000 Euro dotierte Preis wurde gestern verliehen. Rizkallah habe laut Prorektorin Dr. Marianne Ravenstein vor allem durch sein breit gefächertes Interesse und dem Anliegen, den Dialog zwischen Menschen zu fördern, überzeugt. Außerdem engagiere er sich für Flüchtlinge.

Play Pause UKW 90,9 MHzQ hören